Protestkundgebung am 14.07.2021 in Meißen – Solidarität mit Familie Pareulidze

Buntes Meißen – Bündnis Zivilcourage e.V. ruft auf:

In den letzten Wochen fanden mehrere Abschiebungen in Meißen, Radebeul und Pirna statt. Darunter befanden sich auch mehrere Familien, die schon seit Jahren in Deutschland leben und als sehr gut integriert galten. Familie Pareulidze aus Meißen wurde von Polizisten auf Anweisung sächsischer Behörden in den frühen Morgenstunden des 26. Mai 2021 ohne Vorwarnung aus dem Schlaf gerissen. Die Beamten drangen in die Wohnung ein und forderten die Eltern samt ihren fünf Kinder auf, sich innerhalb von 25 Minuten für das Verlassen ihres Heims, für den Abtransport und die Ausreise nach Georgien fertig zu machen. Die Polizisten beschlagnahmten die Mobilfunktelefone der Familie, die Tablets sowie vier Kindersparbüchsen samt Inhalt von jeweils ca. 100€.

Wir sind als zivilgesellschaftliche Akteure nicht gewillt, diese Vorgänge hinzunehmen.  Mitmenschlichkeit und Würde (GG Art. 1,1) sind Werte, die gerade den Schwächsten der Gesellschaft entgegengebracht werden müssen. Ein solches Handeln der Behörden ist für uns beschämend. Wir verurteilen die Abschiebepraxis der sächsischen Behörden und solidarisieren uns mit Familie Pareulidze und den anderen in den letzten Wochen abgeschobenen Mitmenschen.

Daher rufen wir, das Bunte Meißen – Bündnis Zivilcourage e.V., zu einer friedlichen Protestkundgebung auf.

Wann: 14.07.2021 – 17:30 Uhr

Wo: Heinrichsplatz Meißen

Es wird vor Ort verschiedene Rede- und Musikbeiträge geben. Wir rufen daher alle Freunde der betroffenen Familien und Unterstützer von Geflüchteten dazu auf, uns an diesem Tag in Meißen zu unterstützen.  Wir wollen die gemeinsamen Werte der Menschenwürde und des Schutzes der Familie ins Zentrum stellen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.