KeinEinzelfall

Hier sammeln wir weitere Berichte von Menschen, die aus Sachsen nach Georgien abgeschoben wurden.

Und Berichte von grausamen Abschiebungen.

Denn Familie I. war kein Einzelfall.

Familie P. aus Meißen

Im Flieger am 10.06.2021 saß auch Zaza P. Er war zuvor 2 Wochen lang in Abschiebehaft gewesen. Getrennt von seiner Familie. 2 Wochen zuvor gab es auch eine Sammelabschiebung von Sachsen aus Georgien. Mit dabei Familie P. aus Meißen, seit 2014 in Deutschland. Während der Abschiebung nahmen die Polizist*innen höhnisch, so der Familienvater, den Kindner …

Familie P. aus Meißen Weiterlesen »

Familie P. aus Meißen: “Oma Brigitte” erzählt…

Die Familie ist 6 Jahre in Deutschland. Die Mädchen Aishat, 13 Jahre, Maka 12 Jahre, der Junge Bilal, 10 Jahre, sind in Georgien geboren. In Deutschland kam Muhamed, 5 Jahre und Madiin 2,5 Jahre zur Welt. Wir wohnten 4 Jahre in einem Haus, da entstand das tolle Oma/Opa Verhältnis. Mit Spielen, Erzählungen, Ausflügen und kleinen …

Familie P. aus Meißen: “Oma Brigitte” erzählt… Weiterlesen »

Übersicht über bisherige Abschiebungen aus Sachsen nach Georgien

Die brutale Abschiebung unserer Nachbar*innen, der Familie Imerlishvili, war kein Einzelfall. Er ist nur ein Beispiel von vielen einer immer grausamer werdenden sächsischen Abschiebepolitik. Gerade bei georgischen Familien ist in Sachsen seit 2018 zu beobachten: Abschiebung um jeden Preis! Hier ein Einblick in die wenigen Fälle, die bekannt wurden und die der Sächsische Flüchtlingsrat dokumentiert …

Übersicht über bisherige Abschiebungen aus Sachsen nach Georgien Weiterlesen »

Kritischer Podcast zu Abschiebungen aus Sachsen

Seit April informiert der Podcast “So nicht bestellt” kritisch über die Abschiebepraxis in Sachsen und zeigt auf: Familie I. aus Pirna ist kein Einzelfall. Jetzt gibt es drei neue Folgen, darunter auch eine Folge zum dramatischen Fall unserer Nachbar*innen: “Zehn Minuten hätten gereicht um sie aus dem Flieger zu holen“

Unterstützung für Familie Z.

Unsere Nachbar*innen sind leider kein tragischer Einzelfall. Viele weitere Familien sind betroffen von Angst vor Abschiebungen, die zu jeder (Nacht) Zeit stattfinden könnten und von unmenschlichen Abschiebungen, ganz egal, wie lange die Menschen hier wohnen und wie gut sie integriert sind. Ein weiterer Fall ist die Familie Z. Sie saß im gleichen Flieger am 10.6. …

Unterstützung für Familie Z. Weiterlesen »

Tag24: Dynamo-Talent und seine Familie nach der Blitz-Abschiebung: “Was soll jetzt aus uns werden?”

Von Hermann Tydecks am 12.06.2021 Radebeul/Pirna – Mitten in der Nacht rissen Polizisten sie aus dem Schlaf, brachten die georgischen Familien aus Radebeul und Pirna zum Abschiebeflug nach Leipzig. 50 Personen aus Sachsen landeten am Freitagnachmittag in Tiflis. Viele wissen nicht, wie es jetzt weitergehen soll. Die Polizei kam um Mitternacht. Eine Stunde blieb der …

Tag24: Dynamo-Talent und seine Familie nach der Blitz-Abschiebung: “Was soll jetzt aus uns werden?” Weiterlesen »

Tag24: Polizei kam mitten in der Nacht: Sachsen schob Dynamo-Talent und Familie ab!

Von Hermann Tydecks am 11.06.2021 Radebeul/Pirna – Zwei georgische Familien leben seit Jahren in Sachsen, bekommen Kinder, Nachbarn beschreiben sie als bestens integriert – und dennoch schob sie das Innenministerium am Donnerstag ab. Mitten in der Nacht rissen Polizisten die Kinder aus dem Schlaf. Familie Z. lebt seit über zwei Jahren in Radebeul, Anfang letzten …

Tag24: Polizei kam mitten in der Nacht: Sachsen schob Dynamo-Talent und Familie ab! Weiterlesen »

Petra Čagalj Sejdi: Abschiebungen nach Afghanistan und Georgien: Inhumane Praktiken müssen endlich aufhören

„Die jüngsten Beispiele zeigen leider wieder deutlich, dass die sächsische Abschiebepraxis nach wie vor nicht an humanen Maßstäben ausgerichtet ist. Insbesondere der Fall der neunköpfigen Familie aus Georgien, deren Abschiebung trotz einer Vorlage des Falles an die Härtefallkommission erfolgte, macht mich fassungslos. Außerdem wurde auch diese Familie mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen. …

Petra Čagalj Sejdi: Abschiebungen nach Afghanistan und Georgien: Inhumane Praktiken müssen endlich aufhören Weiterlesen »